Luft hat die Eigenschaft sich mit Wasser zu verbinden. Je wärmer die Luft wird, umso mehr Wasser kann sie aufnehmen. Kühlt sich die Luft wieder ab gibt sie einen Teil des Wassers in Form von Kondensat wieder ab. In der Regel geschieht das an Stellen mit der geringsten Oberflächentemperatur. Das können Fenster, Außenwände oder die Übergänge von der Zimmerdecke zu Außenwänden sein. Wer richtig lüftet führt die warme, mit Feuchtigkeit angereicherte Luft nach außen und bringt frische Luft in den Raum. Diese kann wiederum neue Feuchtigkeit binden. Doch aufgepasst, hat die Luft im Außenbereich einen höheren Feuchtigkeitsanteil kommt es trotz Lüften zu feuchten Wänden.

Soweit die Theorie. Wir alle wissen wie wichtig lüften ist. Aber wie lüftet man richtig? Wann ist das lüften denn nun eigentlich sinnvoll und wie lange soll man lüften? Der Verband Privater Bauherren hat dazu ein Ratgeber veröffentlicht. In ihm werden Hinweise zum richtigen Lüften gegeben und die Ursachen für Schimmel erläutert.

  1. Lüften sollte man mehrmals täglich
  2. Die Lüftungsdauer ist von der Außentemperatur bzw. der Jahreszeit abhängig und sollte bei einem geöffneten Fenster mindestens 5 Minuten betragen
  3. Lüften sollten man wenn die absolute Feuchte bzw. der Dampfdruck der Außenluft unter dem Werten im Innenraum liegt

Der Lüftomat ist, basierend auf diesen Hinweisen, die beste Unterstützung um in Ihrem Zuhause eine angenehme Atomsphäre zu schaffen und sie bei der regelmäßigen Lüftung Ihrer Räume zu unterstützen.

  1. Er erinnert an:
    • zu lüftende Räume
    • offene Fenster
  2. Er unterscheidet Räume nach ihrer Feuchtigkeitsbelastung:
    • Wohn- und Schlafräume
    • Bäder und Küchen
  3. Er gibt eine Lüftungsempfehlung anhand Außen- und Innentemperatur und Luftfeuchte
    • Eingabe der Werte für den Innenraum
    • Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Außenbereich werden über das Internet anhand Ihres Standorts ermittelt
    • Grafische Darstellung der Lüftungsempfehlung
  4. Er übernimmt für eine Lüftung:
    • die Ermittlung der Lüftungsdauer über Außentemperatur oder Monat
    • die Berücksichtigung von Querlüftung bzw. gekippten Fenstern

Wie funktioniert der Lüftomat?

Die Räume erfassen und verwalten

Die Hauptansicht soll Ihnen schnell einen Überblick verschaffen was zu tun ist. Welche Räume werden gelüftet und in welchen Raum müssen Fenster geschlossen werden?

Hauptansicht

Sie können beliebig viele Räume erfassen und bekommen für jeden dieser Räume die wichtigsten Informationen angezeigt. Das kann die verbleibende Lüftungszeit sein oder ein Hinweis sein, dass Fenster zu schließen sind. Wird der Raum nicht gelüftet wird der Zeitpunkt der letzten Lüftung angezeigt. Der Pfeil rechts neben dem Raumnamen führt Sie zur Detailansicht des Raumes.

Raum bearbeiten

Hier können Sie den Namen des Raumes festlegen und die Anzahl der Lüftungen erfassen. Wohn- und Schlafräume sollten zweimal täglich gelüftet werden. Bäder und Küchen sollten drei bis viermal täglich je nach Feuchtigkeitsbelastung gelüftet werden. Anhand der Raumnutzung können Sie schnell Ihre Auswahl treffen. Der Vorschlagswert für die Anzahl der Lüftungen pro Tag kann in den Einstellungen festgelegt werden. Im unteren Bereich finden Sie statistische Werte über Ihren Raum wieder. Diese Werte können Ihnen einen Hinweis darauf geben ob Ihr Lüftungsintervall ggf. verändert werden muss.

Räume lüften

Tippen Sie auf einen Raum und Sie gelangen in die Ansicht um eine Lüftung zu starten. Um eine Lüftung sofort anhand der Vorschlagswerte zu starten, reicht ein kurzes tippen auf das Symbol rechts oben und schon geht es los.

Raum lüften

Standardmäßig wird die Lüftungszeit für einen Raum anhand der Außentemperatur ermittelt. Liegt die Außentemperatur unter 5°C wird eine Lüftungszeit von 5 Minuten vorgeschlagen. Überschreitet die Außentemperatur 5°C wird die Lüftungszeit gleich der Außentemperatur vorgeschlagen. Bei 12°C werden demnach 12 Minuten Lüftungszeit eingestellt. Steigt die Außentemperatur über 15°C liegt die Lüftungszeit bei 20 Minuten.

Alternativ kann diese Berechnung der Lüftungszeit über den aktuellen Monat erfolgen. Die Lüftungszeit richtet sich dann nach folgender Tabelle:

Monat Lüftungszeit
Dezember – Februar 5 Minuten
März & November 10 Minuten
April, Mai, September & Oktober 15 Minuten
Juni – August 25 Minuten

Die alternative Berechnung kann in den Einstellungen geändert werden. Außerdem wird diese Berechnungsformel verwendet wenn keine Außentemperatur ermittelt werden konnte. Das ist der Fall, wenn keine Internetverbindung auf Ihrem Gerät verfügbar ist oder Ihr Standort nicht ermittelt werden konnte.

Diese Lüftungszeit ist der Vorschlag für die Lüftung mit einem geöffnetem Fenster. Öffnen Sie ein zweites Fenster und es entsteht dadurch ein Durchzug im Raum verringert sich dadurch die Lüftungszeit. Über den Schalter Querlüftung können Sie Ihre Lüftungszeit automatisch anpassen lassen. Die minimale Lüftungszeit beträgt 3 Minuten.

Falls Sie jedoch Ihr Fenster nur kippen verlängert sich die Lüftungszeit. Es kann nicht so schnell kühle, trockene Luft in den Raum gelangen als mit breit geöffnetem Fenster. Um die Lüftungszeit auch für diesen Fall automatisch anpassen zu lassen, verwenden Sie den Schalter Kipplüftung. Eine Kombination aus Quer- und Kipplüftung ist jedoch nicht möglich.

Sollten alle Berechnungen und automatischen Anpassungen nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, ändern Sie die Lüftungszeit einfach manuell. Stellen Sie den Wert ein, den Sie wünschen.

Die Lüftungsempfehlung oder Kann ich denn jetzt lüften?

Warme Luft zieht immer zu kalten Seite hin. Das bedeutet, wenn Sie im Winter das Fenster öffnen zieht die warme Luft mit der gebundener Feuchtigkeit nach außen. Diese wird durch kühle Luft ersetzt die weniger Feuchtigkeit gebunden hat. An einem warmen Tag kann es aber auch genau anders herum passieren. Ist die Luft im Außenbereich wärmer und hat einem höheren Feuchtigkeitsanteil als die Luft im Innenraum wird beim öffnen der Fenster diese Feuchtigkeit in Ihre Räume gelangen. Die Luft würde dann ihre Feuchtigkeit an den kühleren Wänden abkühlen und die Feuchtigkeit abgeben. Sie bekommen trotz Lüften Feuchtigkeit und Schimmel in Ihre Räume.

Der Lüftomat besitzt eine Funktion die Ihnen anzeigt ob es sinnvoll ist zu lüften oder ob Sie es besser verschieben sollten.

Lüftungsempfehlung

Ist Ihr Gerät mit dem Internet verbunden und haben Sie dem Lüftomat erlaubt Ihren aktuellen Standort zu ermitteln wird die Außentemperatur und die Luftfeuchtigkeit über den Wetterdienst von OpenWeatherMap ermittelt. Sie müssen jetzt nur noch die Temperatur und Luftfeuchte im Innenbereich einstellen und können ablesen ob das Lüften jetzt gerade möglich ist.

Grün Sie können ohne Bedenken Lüften.
Gelb Sie können lüften, aber die Bedingungen sind nicht optimal. Die Sättigung der Luft im Außenbereich ist relativ hoch und der Austausch von Feuchtigkeit wird dadurch verlangsamt.
Rot Sie sollten jetzt nicht lüften. Durch eine Lüftung würden Sie Feuchtigkeit in Ihre Räume transportieren und die Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen erhöhen.

Die Grundlage für diese Entscheidung ist die Näherungsformel für den Sättigungsdampfdruck. Dieser Dampfdruck bestimmt ob die Luft Feuchtigkeit aufnimmt oder abgibt wenn Sie mit anderen Luftmassen gemischt wird. Ist der Dampfdruck im Innenraum um 4 mbar größer als Außen ist die Lüftung bedenkenlos möglich. Ist die Differenz kleiner als 4 mbar aber immer noch größer als der Dampfdruck im Außenbereich können Sie lüften. Allerdings sind die Bedingungen dafür nicht optimal. Wenn der Dampfdruck im Freien größer oder gleich dem Dampfdruck im Innenbereich ist sollten sie auf das Lüften verzichten.

Sie können Sich die Detailinformationen im Lüftomat anzeigen lassen. Tippen Sie dazu auf den Info Button oder wischen Sie die Grafik in der Mitte einfach nach links. Es werden Ihnen die Werte angezeigt, die der Entscheidung zugrundeliegen.

Detailinformationen

Die Einstellungen

In den Einstellungen können Sie das Verhalten des Lüftomaten beeinflussen. Je nachdem welche Auswahl Sie treffen können Funktionen aktiviert oder abgeschaltet werden.

Einstellungen

Mit der Option Erinnerung mit Ton können Sie den Lüftomat Stumm schalten. Sie erhalten alle wichtigen Informationen über anstehende Lüftungen oder zu schließende Fenster nur noch als Hinweis angezeigt. Diese Option hilft Ihnen immer dann, wenn Sie Andere nicht stören wollen.

Die Option Lüftungszeit über Temperatur wurde bereits weiter oben erwähnt. Mit ihr entscheiden Sie ob die vorgeschlagene Lüftungszeit über die Außentemperatur oder über den aktuellen Monat ermittelt wird.

In der Sektion Standard für Anzahl Lüftungen legen Sie den Vorschlagswert fest, der beim Anlegen eines Raumes vorgeschlagen wird. Sie können jeweils einen Wert für Wohn- und Schlafräume bzw. Räume mit höherer Feuchtigkeitsbelastung wie Bäder oder Küchen festlegen.

Wenn Sie die Lüftungserinnerung aktivieren wird Sie der Lüftomat daran erinnern, welche Räume gelüftet werden sollten. Um die Zeit für die Erinnerungen zu ändern, tippen Sie auf das Symbol mit der Uhr rechts oben.

Erinnerungszeiten

Durch antippen der Zeit können Sie Ihre individuelle Zeit für jede der fünf Erinnerungszeiten festlegen. Welche Zeit verwendet wird hängt von der Anzahl der Lüftungen ab die für einen Raum gewählt wurde.

Wenn Sie die Schaltfläche Standard wiederherstellen tippen, setzen Sie alles wieder auf den Ausgangszustand zurück. Dabei werden auch Ihre Erinnerungszeiten überschrieben.

Mit der Schaltfläche In App Käufe wiederherstellen können Sie nach dem Wechsel auf ein neues iPhone oder nach einer erneuten Installation der App die eventuell getätigten In-App Käufe wiederherstellen.

In-App Kauf

Der Lüftomat bietet in der kostenlosen Version die Möglichkeit beliebig viele Räume zu erfassen, aber nur einen dieser Räume zu lüften. Erst wenn diese Lüftung beendet ist kann der nächste Raum gelüftet werden. Der In-App Kauf hebt diese Beschränkung auf. Weiterhin können Sie die Werte für die Temperatur und Luftfeuchtigkeit beliebig ändern. In der kostenlosen Version wird Werbung eingeblendet. Mit dem In-App Kauf werden diese Werbeeinblendungen abgeschaltet.

Wenn Ihnen der Lüftomat gefällt kann der In-App Kauf auch Ihre Anerkennung meiner Arbeit sein und mich ermutigen weiter zu machen 😉

Wie geht es weiter?

In einer folgenden Version soll die Lüftungserinnerung überarbeitet werden. Es soll möglich sein für jeden Raum individuelle Erinnerungszeiten zu pflegen. In diesem Zusammenhang soll auch die Anzeige für die zu lüftende Räume überarbeitet werden. Diese sollen direkt in der Hauptansicht erkennbar sein.

Wie bekommt man Hilfe und wo kann ein Fehler gemeldet werden?

Sie natürlich hier im Blog einen Kommentar hinterlassen oder Sie schreiben mir eine Mail an support@crazynexus.de. Sie können auch  ein Support Ticket unter dem Link https://bitbucket.org/crazynexus/lueftomat/issues öffnen.

Weitere Informationen

Das Projekt wurde für das iPhone implementiert und kann über den App Store geladen werden. Sie können den Link auf dieser Webseite dafür verwenden oder im App Store nach „Lüftomat“ suchen. Die App erfordert mindestens iOS 6.1 und ist an das größere Display des iPhone 5 angepasst.

Falls Sie über Updates, neue Funktionen oder andere Produkte informiert werden wollen, folgen Sie mir einfach hier in meinem Blog und auf Facebook oder Twitter.