Lüften im Sommer – Wann und wann besser nicht?

Die heißen Tage gönnen sich eine kleine Verschnaufpause. Nach Temperaturen von über 35°C am Tag haben sich auch unsere Wohnräume stark aufgeheizt. Jetzt nach den Gewittern der letzten Nacht und angenehmen Temperaturen um die 20°C kann es doch nichts besseres geben als die Fenster aufzumachen und die kühle Luft in unsere Wohnungen zu lassen.

Aber Vorsicht, die kühle Luft hat auch eine hohe Luftfeuchte. Ist die Luftfeuchtigkeit in unseren Räumen ebenfalls sehr hoch und wir öffnen die Fenster kann die kühle Luft von draußen unter Umständen die Feuchtigkeit nicht aufnehmen. Die Feuchtigkeit schlägt sich an Wänden nieder und kann dort auch im Sommer zu Schimmel und Stockflecken führen.

Die Kombination aus dem Temperaturunterschiedzwischen drinnen und draußen ist für den Luftaustausch verantwortlich. Ob wir damit die Feuchtigkeit aus dem Raum heraus oder hinein bringen regelt die Physik durch den Dampfdruck der Luft.

Es ist also nicht einfach immer genau zu wissen, ob das Lüften jetzt gerade sinnvoll ist oder ob ich lieber später die Fenster öffnen soll um die kühle Luft in unsere Zimmer zu lassen. Der Lüftomat bietet für genau diese Entscheidung das richtige Hilfsmittel. Anhand der Wetterdaten an ihrem Standort zeigt Ihnen die Lüftungsempfehlung ob sie lüften können oder lieber nicht. Sie müssen nur die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit einstellen die Sie von Ihrem Thermometer ablesen.

Foto 06.07.15 09 42 29    Foto 06.07.15 09 42 26

Weitere Informationen zum Lüftomat finden Sie unter folgendem Link:
http://www.crazynexus.de/work2.html

Den Lüftomat finden Sie im Apple App Store unter folgendem Link:
https://itunes.apple.com/de/app/luftomat-die-effiziente-art/id619267781?mt=8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 3 =